Tipps & Infos

Panzerbeerensuppe aus Kürbis

Kürbisvielfalt frisch vom eigenen Bioland Hofgut

Überraschen Sie Ihre Gäste beim nächsten herbstlichen Dinner doch einmal mit einer leckeren Panzerbeerensuppe. Was das ist? Kürbissuppe. Denn botanisch gesehen ist der Kürbis eine Beere, der wegen seiner harten Schale zu den sogenannten Panzerbeeren gehört.

Als eine der ältesten Kultur- und Nahrungspflanzen Amerikas wurden die Speisekürbisse im 16. Jahrhundert von den Portugiesen zu uns nach Europa gebracht. Inzwischen ist er auf allen Kontinenten dieser Erde verbreitet und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Kürbissalat, Kürbissuppe, gefüllte Kürbisse, süßer Kürbiskuchen, Dessert und Konfitüre: Der Kürbis hat sich einen festen Platz in unserer Küche erobert. Und nicht zuletzt ist er einfach wunderschön anzusehen. Überzeugen Sie sich selbst, wir bieten Ihnen frisch von unserem Acker vier Sorten an:

Muskatkürbis: Wohlschmeckend und äußerst beliebt ist der fein-fasrige Muskatkürbis. Sein Fruchtfleisch ist hell bis intensiv orange, nicht sehr süß und eben leicht nach Muskatnuss schmeckend.

Hokkaido-Kürbis: Einer der wenigen, der in einer auch für kleinere Haushalte überschaubaren Größe heranwächst. Er schmeckt kräftig-süßlich und hat den großen Vorteil, dass man die Schale mitessen kann.

Butternut-Kürbis: Ein birnenförmiger Kürbis mit glatter, cremefarbener Schale. Sein cremiges, orangefarbiges Fruchtfleisch hat ein nussartiges Aroma. Er eignet sich zum Braten, Backen, für Püree, asiatische Gerichte oder roh gerieben für Salat.

Sweet Dumpling: Kleiner, runder, sehr dekorativer gestreifter Kürbis. Das orange Fruchtfleisch ist mit seinem kastanienähnlichen Aroma sehr wohlschmeckend. Er muss nicht geschält werden, lässt sich wunderbar roh im Salat essen oder gebraten, gebacken, als Gratin oder Suppe. Bei unserem Gärtnerteam gilt er als der leckerste Kürbis.

Noch ein Tipp für die Zubereitung: Wenn Sie gegartes Kürbisfleisch verwenden möchten, können Sie sich viel Arbeit und auch Zeit beim Schneiden und späterem Garen sparen. Halbieren Sie hierzu den Kürbis und geben Sie ihn bei 120 bis 150 °C 20 bis 30 Minuten in den Backofen. Anschließend lässt er sich ganz leicht ausschaben, schneiden und schälen.

Romanesco – Türmchen-Blumenkohl

Romanesco frisch geerntet von unserem Bioland Hofgut in Münster-Handorf

Ab sofort gibt es erntefrischen Romanesco von unserem Hof. Diese grüne Blumenkohlsorte wird aufgrund seiner bizarren Form auch Türmchen-Blumenkohl genannt. Der Begriff „Blume“ leitet sich aus der Wuchsform ab. Denn das Gemüse ist nichts anderes als die fleischige Verdickung der noch fest geschlossenen und verzweigten Masse des Blütenstandes.

Romanesco hat einen noch höheren Vitamin C-Gehalt als der weiße Blumenkohl. Selbst in gekochter Form decken 100 g immer noch mehr als die Hälfte des Tagesbedarfs. Dank seiner zarten Zellstruktur zählen alle Blumenkohlsorten zu den am leichtesten zu verdauenden Gemüsen und eignen sich hervorragend zur Kranken-, Schon- und Diätkost.

Gekocht, gedünstet, gebraten, eingemacht oder sogar frittiert, als Beilage oder Hauptgericht ist Blumenkohl ein beliebtes Gemüse. Roh im Salat, eventuell auch kurz blanchiert, schmeckt er ebenfalls ausgezeichnet. Kombiniert mit Curry, Kartoffeln und Tomaten ist er ein Gedicht!

Man kann ihn hierbei im Ganzen verarbeiten, oder aber die einzelnen Röschen verwenden. Den oftmals eher holzigen Stil sollte man dabei nicht wegwerfen, sondern lieber einfrieren. Er kann nämlich auch noch sehr gut zum Beispiel beim Zubereiten einer leckeren Blumenkohlsuppe verwendet werden.

Rezeptideen finden Sie in unserer Rezeptsammlung. Alle Blumenkohlrezepte können Sie auch mit Romanesco zubereiten. Wir wünschen guten Appetit!

Lastenrad liefert in Handorf aus

die biofrische Ökokiste von Ökullus kommt jetzt mit dem Lastenrad zu Ihnen nach Hause
Biolieferservice Ökullus kommt jetzt mit dem Lastenrad zu Ihnen nach Hause

Wir freuen uns sehr ab sofort mit unserem neuen Lastenrad ausliefern zu können. Bis zu 24 Ökokisten können wir mit dem E-Lastenrad CO2-frei bis vor Ihre Haustür transportieren, das ist geradezu ideal für eine kleine Liefertour nach nebenan in Handorf.

Mit dieser neuen Lastenrad-Tour können die großen Liefertouren entlastet werden. Insgesamt fahren wir an 4 Tagen in der Woche in 21 Liefertouren zu unseren Kunden in Münster und Umgebung. Bei einer Tour können da schon mal 80 Kunden und bis zu 160 Kisten zusammenkommen, die ausgeliefert werden müssen.

Sie fragen sich, wie die FahrerInnen es schaffen, die richtige Kiste zum passenden Kunden zu finden? Zum einen ist das korrekte Beladen des Fahrzeuges eine wichtige Vorarbeit, damit nicht lange gesucht werden muss. Zum anderen nutzen wir eine Fahrer-App, sie ist mit unserem Programm verknüpft und zeigt die Reihenfolge an und was alles zum Kunden muss, z.B. zusätzliches Brot oder eine Kiste Apfelsaft. Mit dieser App können sich die Fahrer und Fahrerinnen auch navigieren lassen, damit auch NeukundInnen gut und schnell gefunden werden.

Auch bei der Tour mit dem Lastenrad wird diese App genutzt. Zuvor muss jedoch erst mal Fahren geübt werden, schließlich ist man auf drei Rädern unterwegs und transportiert eine ungewohnt wuchtige Box, gefüllt mit sorgsam gepacktem biofrischem Obst und Gemüse, mit sich. Ist die Probefahrt erfolgreich überstanden, dann kann losgeradelt werden!

Mini-Exoten wachsen prächtig auf unserem Hofgut

Mexikanische Minigurke im Online-Shop bei Naturkosthandel Ökullus
Mexikanische Minigurke nurf 2-3cm groß als Snack roh oder essigsauer eingelegt

Haben Sie unsere neuen Minigurken schon entdeckt? Eigentlich sind es Kürbisse, aussehen tun sie wie Miniausgaben der Wassermelone und geschmacklich erinnern sie an Salatgurken.

Die korrekte Bezeichnung ist „Mexikanische Minigurke“ und aktuell können wir reichlich davon ernten. Ja, richtig, wir bauen dieses Gemüse selbst an in unserem Folientunnel direkt neben Stangenbohnen und Basilikum.

Die Idee kam aus dem Gärtnerteam und wurde im Frühjahr direkt umgesetzt. Zunächst skeptisch beobachtet aufgrund des anfangs zögerlichen Wuchses, gefolgt von der erst nur geringen und eher mühsamen Ernte, kommt inzwischen Begeisterung auf. Seit August entwickeln sich an den Rankpflanzen zahlreiche Blüten und Bienen sowie Hummeln verrichten fleißig die Bestäubungsarbeit. Die nun üppige Ernte geht jetzt einfach von der Hand. Deshalb können wir unsere neuen Mini-Exoten nun deutlich günstiger anbieten: hier gelangen Sie direkt zum Ökullus-Shop.

Und wie können diese Minigurken verwendet werden? Gärtner Jan schwört auf die Kombination Minigurke in Gin-Tonic. Die kleinen, nur 2-4 cm großen Früchte eignen sich jedoch auch prima roh für einen Snack zwischendurch, im Salat oder als Antipasti. Eingelegt in Essig werden daraus pikant-würzige Beilagen zu vielerlei Gerichten.

Schwarzkohl vom eigenen Acker

Schwarzkohl - Saisongemüse aus der Region vom Bioland Hofgut Schulze Buschhoff

Probieren Sie unseren regionalen Schwarzkohl!
In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal Schwarzkohl gepflanzt, Anfang Juni sind die Pflänzchen in die Erde gekommen und nun ernten wir die ersten Blätter. Wir freuen uns sehr über das geglückte Experiment.

Cavolo nero aus der Toskana

Schwarzkohl (Brassica oleracea var. palmifolia) oder auch Palmkohl ist eine Varietät des Kohls. Im Italienischen als Cavolo nero bekannt, gibt es im Englischen verschiedene Bezeichnungen für den Schwarzkohl: Lacinato kale, Tuscan kale, Tuscan cabbage und Italian kale.
Diese traditionelle Kohlart wurde -neben diversen weiteren Kohlarten- bereits zur Zeit der Römer erwähnt und wird in Italien seit dem 18. Jahrhundert im größeren Stil angebaut. Hauptanbaugebiet ist der Norden des Landes insbesondere die Toskana.

Bis zu 3 Meter hoch

Die Pflanze kann je nach Standort und Sorte zwischen 1,5 und 3 Meter hoch werden. Sie ist zweijährig, jedoch in Deutschland nicht vollständig winterhart und wird deshalb meistens nur einjährig kultiviert. Besonders die 60-80cm langen und 8-12cm breiten dunkelgrün-schwarzgrünen Blätter verleihen der Pflanze einen hohen Zierwert. Die Blätter sind von der Struktur dem Wirsing ähnlich. Sie sind palmenartig angeordnet und an den Blatträndern leicht eingerollt.

Schmeckt feiner als Grünkohl

Neben dem hohen Zierwert wird der Schwarzkohl auch in der Küche sehr geschätzt. Sein Geschmack ist etwas süßer und deutlich feiner als der des Grünkohls. Er ist auch reich an Inhaltsstoffen: Vitamin-C, Vitamin-B und Ballaststoffe sind nur einige seiner Vorzüge. Aufgrund seiner beachtlichen Inhaltsstoffen ist der Kohl in den letzten Jahren zum Trend-Food geworden, vor allem in flüssiger Form. Auch wenn die Kombination von Kohl mit Obst wie Bananen für Smoothies erst mal abschreckend klingt, so ist das gesunde Getränk vielleicht auch mal einen Versuch wert. Aber natürlich sollte man auch in der Küche dem delikaten Schwarzkohl eine Chance geben, es lohnt sich geschmacklich nämlich sehr!

Was ist denn das zwEI?

Ökullus setzt sich ein für eine ethischere Geflügelwirtschft

Das zwEI ist die Lösung für eine ethischere Geflügelwirtschaft! Auf dem Hof der Familie Bodden in Goch am Niederrhein legen 1.200 Zweinutzungshühner die Eier für dieses Pilotprojekt, eine Fortführung der Bruderhahn-Idee. Das Zweinutzungshuhn ist eine Kreuzung bei der Henne und Hahn wieder gleichwertig genutzt werden können. Während die Henne Eier legt und später als Suppenhuhn vermarktet wird, setzt der Hahn ausreichend schmackhaftes Fleisch an und wird als Masthähnchen verwendet. Die männlichen Küken müssen also nicht getötet werden. Hier steht besonders das Tierwohl im Vordergrund mit dem Ziel, die Überzüchtung von Tieren zu verhindern und Hähnen nach dem Schlüpfen ein ökologisch sinnvolles Leben zu ermöglichen.

Die Hühner auf unserem Bioland Hofgut kommen seit etlichen Jahren als Junghennen aus dem Betrieb der Familie Bodden vom Niederrhein. In unserem Online-Shop erhalten Sie die biofrischen Eier von unserem Hofgut und als Tiefkühlware

Für eine ethischere Geflügelwirtschaft

Die Aufzucht und Haltung der Zweinutzungshühner ist wesentlich intensiver als bei reinen Legehennen. Dadurch haben diese Produkte einen höheren Preis als Fleisch aus anderen Haltungsformen. Mit Ihrem Kauf unterstützen Sie diese Pilotprojekt zur Förderung von Zweinutzungshühnern.

Neue Kreuzung: robuste und gesunde Tiere

Die Küken stammen aus der Kreuzungsarbeit der ÖTZ (Die Ökologische Tierzucht gGmbH). Sie wurde Anfang 2015 von den beiden Bio­verbänden Demeter und Bioland als gemeinnütziger Träger gegründet. Langfristiges Ziel der ÖTZ ist die Zucht von Tieren, die speziell für ökologisch wirtschaftende Betriebe geeignet sind. Bislang betreibt die ÖTZ als Schwerpunkt die Züchtung von Legehennen und Zweinutzungshühnern. Perspektivisch sollen weitere Tierarten aufgenommen werden.

Ihre biofrische grüne Kiste kommt immer

Ökokiste biofrisch von Naturkosthandel Ökullus aus Münster-Handorf

Warum es jedoch mal später werden kann?

Wir haben unser Liefergebiet in feste Wochentage und feste Regionen aufgeteilt, um in jeder Beziehung sparsam zu fahren. Für jede Region haben wir einen Tourenplan erarbeitet mit einem festgelegten Verlauf der Strecke. Pro Tour werden manchmal mehr als 60 Kunden beliefert, das können schon mal 100 Kisten im Auto werden. Da ist Stapelerfahrung gefragt.

Ihre grünen Kisten stehen am Morgen des Liefertages fertig gepackt bereit. Unsere Fahrerinnen und Fahrer stapeln die Kisten auf Grundlage des Tourenplans ins Auto. Sperrige Ware wie Getränke oder auch tagfrische Backwaren werden in einer extra Kiste ins Auto gestellt und direkt beim Kunden dazu gepackt. Während der Fahrt muss schon mal im Fahrzeug neu gestapelt werden, damit nichts umfällt und die Ware unversehrt bei Ihnen ankommt.

Das Beladen des Autos dauert in der Regel 1 bis 1,5 Stunden, dann geht’s los zu Ihnen nach Hause. Die FahrerInnen stellen die Kisten an den vereinbarten Orten ab und nehmen die bereit gestellte leere Kiste der Vorwoche mit Leergut wieder mit.

Ihre grüne Kiste kommt zuverlässig bei Ihnen an. Sollten wir mal später kommen, hoffen wir auf Ihr Verständnis.

Gründe für eine Verzögerung können das Wetter, ein Verkehrsstau oder Umleitungen sein. Neukunden kommen hinzu und andere melden Urlaub an, dadurch verschiebt sich der Zeitplan und Ihre Kiste kommt früher oder später bei Ihnen an.

Auch unsere Fahrer haben mal Urlaub. Die Vertretungsfahrer geben ihr Bestes, sind mit neuen Routen jedoch nicht so vertraut, so kann sich die Auslieferung verzögern.

Was kommt in die Kiste - Planung der Sortimente

Viele meinen, das wäre eine unserer leichtesten Übungen. Im Prinzip stimmt das auch, doch bis die Planung für die Folgewoche ausgearbeitet ist, gibt es viel zu bedenken.

 

Eigentlich könnten wir alles Gemüse und Obst zentral bei unserem Bio-Großhändler Weiling aus Coesfeld einkaufen, das wäre eine große Arbeitserleichterung. Wollen wir aber nicht, denn unser Prinzip lautet:

  

„Regional ist 1. Wahl“!

 

Wir kennen alle Gärtner und Landwirte aus der Region persönlich, und haben regen Kontakt und Austausch. Woche für Woche erhalten wir deren Angebote.

Dann wird telefoniert und besprochen ob genug Menge vorhanden ist, ob die Durchschnittsgewichte passen, ob die Qualitäten stimmen und wann geliefert wird.

 

Das Wetter kann unsere Planung zunichte machen, wenn z.B. ein heftiges Gewitter mit starkem Hagel oder Platzregen die Spinatblätter zerschossen hat oder kleine Tierchen den Salat auch sehr lecker finden oder die Radieschen wider Erwarten noch nicht groß genug sind. Dann muss schnell umdisponiert  und Ersatz gesucht werden.

 

Wir müssen viel berücksichtigen und auch improvisieren, das ist aber mittlerweile Routine. Die regionale Logistik ist sehr anspruchsvoll, doch es lohnt sich das Gemüse frisch aus der Region in ihre Kisten zu packen. Denn das garantiert Ihnen Nähe, Frische, Geschmack und gute Inhalte. Und gemeinsam unterstützen wir die regionale, bäuerliche Kulturlandschaft, sowie Arbeitsplätze, Ausbildungsplätze, die Vielfalt und das soziale Miteinander.