Rhabarber-Tiramisu - Nachspeisen - Ökullus
WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕

Rhabarber-Tiramisu

Zutaten für 4 Personen:

Biskuit: 

  • 4 Eier 
  • 1 Prise Salz 
  • 100 g Rohrohrzucker 
  • 1 TL Zitronenabrieb 
  • 150 g Kamutvollkornmehl (wird luftiger) oder Dinkelmehl (Typ 1050)
  • ½ TL Backpulver

Füllung: 

  • 500 g Rhabarber 
  • 10 EL Rohrohrzucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 1 EL Speisestärke 
  • 500 ml Sahne 
  • 250 g Mascarpone 
  • 2 EL Kochkakao zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Biskuit Backofen auf 250°C vorheizen. 
  2. Eier trennen. Eiweiße mit Salz, Zucker, Zitronenabrieb und 4 EL Wasser mindestens 5 Minuten schlagen, bis die Creme sehr fest geworden ist. 
  3. Dann die Eigelbe einzeln für jeweils ½ Minute auf höchster Stufe gründlich unterrühren.
  4. Mehl mit Backpulver mischen. Portionsweise über die Ei-Mischung sieben und mit dem Schneebesen zügig unterheben; nicht mehr zu lange rühren, sonst verliert der Teig seine Fluffigkeit. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Auf der mittleren Einschubleiste ca. 6 Minuten goldbraun backen. 
  5. Füllung: Während die Biskuitplatte abkühlt, die Füllung zubereiten. Dafür Rhabarberstiele waschen, schälen und in 2 cm große Stücke schneiden. In einen Topf geben, mit 4 EL Rohrzucker bestreuen und 10 Minuten stehen lassen. Dann 4 EL Wasser und Vanillezucker hinzugeben und aufkochen. Ca. 2-3 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber weich ist. Speisestärke in 2 EL kaltem Wasser auflösen, unter die kochende Rhabarbermischung geben und andicken lassen. 
  6. Von der heißen Herdplatte nehmen und ebenfalls abkühlen lassen. 
  7. Sahne mit 6 EL Zucker steif schlagen. Mascarpone glattrühren und dann unter die geschlagene Sahne mischen. 
  8. Eine Auflaufform mit einem Teil der Biskuitplatte auslegen. Nun die Rhabarbermasse darauf verteilen. Die Hälfte der Sahne-Mascarpone-Mischung darüberstreichen. 
  9. Ebenso mit der zweiten Platte verfahren. Glattstreichen und mit Kakao bestreuen. Rhabarber-Tiramisu mindestens 3-4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen

Tipp: Für eine vegane Variante anstelle von Biskuit veganen Zwieback verwenden und in der Füllung die Sahne-Mascarpone-Creme durch 800 g Seidentofu ersetzen, verrührt mit 350 g Pflanzenmargarine.

Statt Rhabarber auch mal Erdbeerstücke oder andere Beeren einschichten.

Noch mehr Nachspeisenrezepte:

Zurück zur Rezeptsammlung:

Quelle: Höhenberger Biokiste