Täglich Bio-Eier aus unseren mobilen Hühnerställen

Auf unserem Bioland Hofgut leben insgesamt 675 Hühner in drei fahrbaren Ställen.

Die Freilandhaltung im mobilen Hühnerstall ist für die Legehennen die bestmögliche Haltung. Sie haben freien Auslauf in und außerhalb des Stalles, immer Zugang zu frischem Grün und bekommen hochwertiges Bio-Futter und Wasser zur freien Verfügung.

Durch das regelmäßige Umsetzen des Stalles picken die Hennen immer frisches Gras. In Kombination mit dem sehr ausgewogenen Bio-Futter von einer regionalen Mühle erreichen wir eine tolle geschmackliche Qualität der Eier, richtige Sonntagseier.

Die Grasnarbe wird geschont und der Auslauf regeneriert sich quasi von selbst. Dadurch kann Pfützenbildung verringert werden und das Risiko von Krankheiten vermindert sich. Die Hennen können nach Belieben im Staub baden.

Mit den drei Hühnermobilen können wir unseren Eierbedarf zum größten Teil selbst decken. Bei Bedarf kaufen wir Eier von anderen Bioland Betrieben mit mobiler Hühnerhaltung zu.

Wie kommen die jungen Hennen zu uns?

Seit Beginn unserer Legehennen Haltung 2013 erhalten wir unsere Hühner vom Bioland Geflügelhof Bodden aus Goch am Niederrhein. Er liefert die Tiere persönlich an, damit die Junghennen stressfrei in unseren Mobilställen ankommen. 

Jens Bodden ist in der Züchtung um das Zweinutzungshuhn sehr engagiert und wir nehmen regelmäßig Legehennen aus dieser Zuchtreihe an.  

Was ist denn das zwEI?

Übrigens gibt es bei uns im Shop immer wieder Artikel aus dem Pilotprojekt das zwEI von Bodden, einer Fortführung der Bruderhahn-Idee. Wir unterstützen damit den Geflügelhof und die Brüder unserer Legehennen.