Süßkartoffeln aus der Region

Endlich haben Süßkartoffeln auch bei uns wieder Saison. Die leckeren Knollen kommen jetzt direkt aus der Region - von unserem Bio-Lieferanten Querdel aus Füchtorf.

Die Süßkartoffel ist keine Kartoffel im herkömmlichen Sinne. Die Pflanze gehört botanisch zu den Windengewächsen, während die Kartoffel zu den Nachtschattengewächsen gezählt wird. Die Knollen der Süßkartoffel werden aus Verdickungen der Wurzel gebildet, die der Kartoffel aus den unterirdischen Sprossen. Gemeinsam haben die beiden Pflanzenarten die Heimat - beide kommen aus Mittel- und Südamerika - und den hohen Stärkegehalt. Die Bataten sind 10-30 cm lang, spindelförmig mit einem spitzen Ende, rötlich-bräunlich, aber auch mal gelb-weißlich berindet.

Das zucker- und stärkehaltige Fleisch ist ebenfalls rötlich-orange, bei einigen Sorten kann es auch gelb bis weiß sein. Bataten sollten wie Kartoffeln aufbewahrt werden: kühl, aber nicht unter 5°C, dunkel und trocken. Sie können genauso vielfältig verwendet werden wie "unsere" Kartoffeln. Die einfachste Methode ist, sie zu schälen, mit der Gabel mehrfach anzustechen, mit Öl einzureiben und in Folie im Ofen zu backen. Auch in dünne Scheiben geschnitten werden sie im Ofen zu leckeren Chips. Die gekochten Bataten können püriert mit Sahne und Gewürzen verfeinert werden.

Seit 2005 produziert Querdel aus Füchtorf nach den Richtlinien des biologischen Landbaus, und seit 2016 sind Sie Mitglied des Bioland-Verbandes. Nach vielen Jahren in der konventionellen Landwirtschaft haben Sie nach neuen Wegen gesucht, um die Vorstellungen einer nachhaltigen und gesunden Lebensmittelproduktion mit der Sicherung und Fortführung des bäuerlichen Betriebes in Einklang zu bringen. Seit einiger Zeit beliefern sie uns mit Leckereien wie Spargel, Erdbeeren, Paprika und aktuell Süßkartoffeln.

Süßkartoffeln von Querdel

07.10.2022