Meerrettich

Pflanzliches Antibiotikum aus der Natur ist Heilpflanze des Jahres 2021

Die Inhaltsstoffe von Meerrettich sind vielfältig, allein sein Vitamin C-Gehalt ist doppelt so hoch wie bei der Zitrone. Neben entzündungshemmenden Wirkungen sind auch stark antibakterielle und antivirale Eigenschaften nachgewiesen.

In der aktuellen Zeit spricht also alles für Meerrettich. Verwenden Sie ihn vorbeugend zur Stärkung Ihrer körpereigenen Abwehr wie unsere Kollegin: sie vermischt die fein geriebene Wurzel mit Honig oder süßer Sahne und verabreicht der ganzen Familie je einen halben Teelöffel davon. Mehr geht auch nicht, sagt sie mit vielsagendem Blick, bei der Schärfe.... 

Angeschnittene Meerrettichwurzeln können mit einem feuchten Tuch umwickelt im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Die 1 m hohe  winterharte Meerrettich-Staude bildet eine Rosette mit langovalen Blättern. Die wertvolle Wurzel wächst bis zu einer Länge von 60 cm und einer Dicke von 6 cm heran. Erntezeit ist von Oktober bis Januar.

Bei Meerrettich gibt es keine Zuchtsorten, unterschieden wird nach Wuchs, Geschmack und Härtegrad der Wurzel in den Anbaugebieten. So wird zum Beispiel der etwas mildere und weichere Meerrettich aus Bayern vom scharfen und härteren Steirischen Meerrettich unterschieden.


Mehr zu Meerrettich erfahren Sie auf unserer Seite "Warenkunde".

Leckere Rezeptideen vom Cashew-Meerrettich-Dip bis zu Rote-Bete-Carpaccio mit Meerretich finden Sie in unserer Rezeptsammlung unter dem Stichwort "Meerrettich".  


Bestellen Sie biofrischen Meerrettich aus Deutschland in unserem Shop.

12.11.2021