Klimafreundlich ins neue Jahr

Ökullus beteiligt sich an der CO2-Kompensationmaßnahme vom Ökokistenverband

Seit 2020 sind alle zertifizierten Ökokistenmitgliedsbetriebe verpflichtet ihren CO2-Austoß zu kompensieren. Eine passende Maßnahme hat Ökullus in den vom Ökokistenverband erarbeiteten Kompensationsprojekten gefunden. Dies sind Maßnahmen zur Moorrenaturierung in Deutschland und Maßnahmen zur nachhaltig Energiegewinnung mit Wasserkraft in Mittelamerika.
 

Wir freuen uns mit dieser Maßnahmenbeteiligung klimafreundlich ins neue Jahr 2021 starten zu können.

Natürlich ist unser oberstes Gebot Treibhausgase zu vermeiden oder zu reduzieren. Das reicht vom Einsatz unserer Elektroautos zur Auslieferung der Ökokisten, über unsere stromproduzierende Photovoltaikanlage bis zu unseren Mitarbeitern, die überwiegend mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen. Die verbleibenden unvermeidbaren Emissionen, berechnet aus dem Vorjahr, konnten wir nun durch finanzielle Unterstützung der beiden Kompensationsmaßnahmen ausgleichen.

Die Einhaltung der Bio-Standards von Ökokiste e.V. wird Jahr für Jahr durch eine unabhängige Bio-Kontrollstelle überprüft. 

Kompensation durch Wasserkraftwerke und Moorrenaturierung  

Laufwasserkraftwerksprojekt „Guacamaya“ in Mittelamerika

Mithilfe kleiner Laufwasserkraftwerke – kein Staudamm, also einem minimalen Umwelteingriff! – in abgelegenen und weniger entwickelten Gebirgsregionen Mittelamerikas (Costa Rica, Honduras und Nicaragua) wird nachhaltig Energie aus erneuerbaren Quellen erzeugt. 

Ziel ist es, neben dem Klimaschutz die Armut und Ungleichheit im ländlichen Raum zu verringern, die Gesundheit zu verbessern, Bildungsmöglichkeiten zu erweitern und das Wirtschaftswachstum zu fördern. Entsprechend werden durch eine Verbesserung der Infrastruktur, der Schaffung von 74 neuen Arbeitsplätzen und einem Ausbau des Bildungswesens mit dem Projekt die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDG) 3, 4, 7, 8, 13 und 17 gefördert. Programme zur Aufforstung sowie zur Sozial- und Umwelterziehung unterstützen die nachhaltige Ausrichtung des gesamten Projektes. 

Mehr Informationen:

Weiterlesen ...

Die installierte Leistung beträgt maximal 15 MW. Der Technologietransfer erfolgt unter Berücksichtigung von örtlichen Gegebenheiten und so, dass die Kommunen vor Ort diese selbstständig betreiben können. 

Die Zertifizierung durch den UN-Gold-Standard sichert eine nachweisliche Reduktion von Treibhausgasen und garantiert Vorteile für die lokale Umwelt und soziale Belange der Bevölkerung. Im Anhang sind die Infos noch einmal zusammengefasst; oder ihr guckt hier: https://www.carbonbay.com/de/projekt-portfolio/wasserkraft/guacamaya-wasserkraft.html.

Moorrenaturierungsmaßnahmen in Oberbayern

Moore sind ein höchst effektiver terrestrischer CO2-Speicher, viel effektiver noch als Wald – nur haben sie diese wichtige Funktion in den letzten Jahrzehnten durch menschliche Eingriffe, Verbuschung, Klimawandel usw. zunehmend eingebüßt. Inzwischen hat sich der Vorgang dramatischerweise sogar umgekehrt: Durch die fortschreitende Entwässerung geben die Moore sogar CO2 in die Atmosphäre ab. 

Diesen Prozess gilt es zu stoppen und die Moore in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuführen, so dass sie in einigen Jahren wieder CO2 aus der Atmosphäre entnehmen und binden können. Und das geschieht langfristig, denn gemäß den Umweltgesetzen steht eine solche Moorfläche für intensive landwirtschaftliche oder sonstige Nutzung dauerhaft nicht mehr zur Verfügung. 

Wie funktioniert Kompensation?

Vermeidung ist oberstes Gebot. Dennoch hinterlassen wir alle einen CO2-Fußabdruck. Diese klimawirksame Emission wird berechnet und mit der Förderung von Klimaschutzprojekten ausgeglichen. Wichtig ist dabei, es muss sich um eine zusätzliche Klimaschutzmaßnahme handeln, die ohne eine solche Kompensation nicht zustande kommen würde.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist auf der Homepage des Umweltbundesamtes beschrieben: "Für das Klima ist es nicht entscheidend, an welcher Stelle Treibhausgase ausgestoßen oder vermieden werden. Daher lassen sich Emissionen, die an einer Stelle verursacht wurden, auch durch eine Einsparung an einer anderen, weit entfernten Stelle ausgleichen." 

Was sind eigentlich Treibhausgase?

Alle sprechen von CO2 und Treibhausgasen, was ist das eigentlich?

Es werden 6 Treibhausgase unterschieden, davon waren 2018 in Deutschland die Kohlendioxide (CO2) mit einem Anteil von 88% der größte Faktor in der Freisetzung von Treibhausgasen (www.umweltbundesamt.de).

Das geruch- und farblose Gas wird durch uns Menschen unter anderem bei der Verbrennung von Kohle, Erdöl und Gas verursacht.

Die Wirkung von Treibhausgasen in der Atmosphäre führen zu einer Temperaturerhöhung. Ein Abbau erfolgt nur sehr langsam und kann mehrere hunderttausend Jahre andauern.

07.01.2021 / 26.01.2021