Bio-Honig von der Imkerei Blütentau

Unsere Lieferanten vorgestellt

Honigbiene an apfelblüte

Imkerei in zweiter Generation

Die Faszination für Bienen wurde vom Vater an den Sohn weitergegeben, so wird bereits in 2.Generation bei Weigels Honig hergestellt. 

Aus der Hobbyimkerei hat Sohn Daniel Weigel, Agrarwissenschaftler, im Jahr 2013 mit der Bio-Zertifizierung die Imkerei zu einer Nebenerwerbs-Imkerei ausgebaut. 

2014 wurde die Imkerei Bioland-Mitglied. Im Jahr 2016 kam mit der Gärtnermeisterin Maria Weißbach, mit Schwerpunkt Obstbau, Verstärkung hinzu.

Verschiedene Standorte in Deutschland, wie Herford, Horb im Schwarzwald oder die Lüneburger Heide erspart den Bienenvölkern das stressige Umstellen und ermöglicht trotzdem ein breites Angebot an Geschmacksrichtungen.

Honigbienen

Im August beginnt in der Imkerei Blütentau schon der "Herbst". Das Schleudern des Honigs steht jetzt an. Die Bienen dürfen ab diesem Zeitpunkt, außer einer speziellen Tannentracht,  ihre Sammlungen als Winterfutter behalten.

In den Wintermonaten wird dann gesägt, gestrichen und gedrahtet. Denn die Blütentau-Bienenvölker werden in Holzkisten gehalten, die in Eigenarbeit entwickelt und gebaut, nur mit Leinöl und natürlichen Pigmenten behandelt sind. Das Tannen-Holz für die Bienenkisten stammt aus einem kleinen Familiensägewerk im Schwarzwald.

Was macht Bio-Honig aus?

Auf der Internetseite von Blütentau können Sie nachlesen:

"Die Bienenvölker werden in Holzkisten gehalten, die nur mit natürlichen Mitteln (Leinöl und natürliche Pigmente) behandelt sind

Die Behandlung der Varroa-Milbe erfolgt rein mit organischen Säuren (Ameisensäure und Oxalsäure), außerdem auf biologischem Wege durch Drohnenbrutentnahme

Für neue Waben wird nur unbehandeltes Entdecklungs-Wachs und Wachs aus Naturwabenbau verwendet

Es finden strenge Qualitätskontrollen statt, bei denen die Grenzwerte deutlich unter denen der konventionellen Imkerei liegen.

Die Winterfütterung erfolgt ausschließlich mit eigenem Honig und Bio-Zucker. ..."

Bio-Honig von der Imkerei Blütentau

Daniel Weigels und Maria Weißbachs Leidenschaft gilt der Imkerei:

„Unsere Passion gilt dem Bien, einem Sozialstaat bestehend aus mehreren tausend Bienen und einer Königin, der sogenannten Weisel.

Wir arbeiten in enger Verbundenheit mit dem Wetter, der Vegetation und den Bodeneigenschaften. Nur diese Verbindung erlaubt die Ernte besonderer Honige, welche die Spiegelbilder unterschiedlichster Landschaften Deutschlands geschmacklich präsentieren.“

Und das schmeckt man wirklich, probieren Sie’s aus!